Tierheilpraxis Müller
Tierheilpraxis Müller

Phytotherapie - Heilpflanzenkunde

Phytotherapie bedeutet also: Heilen mit Pflanzen!

In der Phytotherapie werden die Kräfte der Heilpflanzen genutzt. Dies beschreibt den Einsatz von Kräutern als Medikament. Diese Heilpflanzenkunde ist älter als die Menschheit.

Naturwissenschaflich betrachtet man die wirksamen Bestandteile der Pflanzen und deren Wirkung.
Grundsätzlich werden Heilpflanzen je nach Zubereitung innerlich oder äußerlich angewendet. Dabei können alle Teile der Pflanze verwendet werden. Äußere Anwendungen finden ihren Platz als Salben, Umschläge, Inhalation, Einreibungen und mehr…
Mit der inneren Anwendung ist eigentlich der Heiltee gemeint, der allerdings nicht von allen Tieren gern genommen wird. Allerdings gibt es ebenfalls Tropfen, Sirup o.ä., die eingenommen werden können. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, getrocknete und geschnittene Heilpflanzenteile mit ins Futter zu geben.

Je nach Erkrankung und Bedarf stelle ich Ihnen das passende Rezept zusammen, in einer Darreichungsform, die ihr Tier auch akzeptiert.. Denn nur bei konsequenter Anwendung kann die Therapie auch greifen.

Ein großer Vorteil dieser Therapieform ist, dass so gut wie keine Nebenwirkungen auftreten und die Behandlung sehr natürlich ist. Wie sagt man doch so schön:

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen!

Anwendungsgebiete für die Phytotherapie:

- Wundheilung und Trauma

- Entzündungen

- Infekte

- Probleme der Harnwege

- Herzkreislauf

- Atemwegserkrankungen

*****************************************************************************

Bach-Blüten-Therapie

Der Engländer Dr. Edward Bach entwickelte diese Therapie basierend auf der Idee, dass die gebundene Energie von Blüten eine regulierende Wirkung auf die Psyche des Menschen hat. Hintergrund der Therapie ist, dass der Körper nur dann gesund sein kann, wenn die Seele ausgeglichen ist.

" Krankheit wird sich mit den zur Zeit angewandten materialistischen Methoden niemals wirklich heilen oder ausmerzen lassen, weil ihr Ursprung nicht im Materiellen liegt. Denn das, was wir als Krankheit bezeichnen, ist nur das körperliche Endresultat des anhaltenden Wirkens tiefer liegender Kräfte.“

 (Dr. med. Edward Bach, der Entdecker der "Bach-Blüten-Therapie")
Nach Bach gibt es 7 Gemütszuständen, denen die 38 Blüten zugeordnet sind.

Gemütszustände nach Bach:

- Angst

- Unsicherheit

- Interessenlosigkeit

- Einsamkeit

- Mangelnde Abgrenzungsfähigkeit

- Mutlosigkeit, Verzweiflung

- Zu starke Sorgen um Andere

Somit ergibt sich logischerweise auch die Anwendung bei unseren Tieren:
  • psychische Störungen und Veränderungen
  • Nervosität
  • Aggressivität
  • Ängstlichkeit
  • Niedergeschlagenheit
  • Minderwertigkeitsgefühle
  • Trauer
  • ...sowie bei weiteren Verhaltensauffälligkeiten
Der Bachblütenstein:

Sämtliche Bachblütenfrequenzen wurden auf diesen Bergkristall aufgespielt. Der Körper greift genau die Bachblüten ab, die das Tier oder der Mensch benötigt. Stein wird am Halsband getragen, oder um den Hals beim Mensch. Kosten 25.-€

Bestellung über: tierheilpraxis-delmenhorst@web.de
Bachblütenglas:

Diese Glaskugel beinhaltet alle Bachblütenfrequenzen, somit werden dem Tier oder Menschen alle Bachblüten zugänglich gemacht, die zurzeit benötigt werden. Er kann ins Wasser (schluckweise trinken), in die Tränke, in den Wassernapf, ins Bett oder ins Körbchen des Tieres gelegt werden. Kosten 30,-€ (Besonderer Service: Die Kugel wird 2 x im Jahr kostenlos neu frequentiert).

Bestellung über: tierheilpraxis-delmenhorst@web.de
Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass diese Therapieformen wissenschaftlich nicht anerkannt sind.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Tierheilpraxis Melanie Müller - 27777 Ganderkesee - 0175-4616486 ** Letzte Änderung: 28.02.2019

Kontakt

Tierheilpraxis Müller

Melanie Müller

Sternstr. 6

27777 Ganderkesee

 

Telefon

 

0 42 21/97 47 854

 

E-Mail:

info@tierheilpraxis-mueller.org

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular